Theatergruppe am Psychologischen Institut HD

Aus Das Dschungelbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Theatergruppe ist nach Infos des Administrators mittlerweile aufgelöst, letzte bekannte Aufführung: 2007

Die Theatergruppe wurde 1972 Dr. Klaus Rogge gegründet, der sie jedoch heute nicht mehr aktiv leitet. Damalige Proben bestanden aus Stegreifspielen, heute ist die Gruppe Mitglied im Bund Deutscher Amateurtheater. Sie probt in Privaträumen oder im Institut und finanziert sich durch Spieleinnahmen. Die Gruppe besteht aus ca. 20 Mitgliedern. Ihre Zielsetzungen haben sich im Lauf der Jahre gewandelt: Waren es zunächst Stücke mit politischem und sozialkritischem Inhalt, so kamen später v.a. Stücke junger Zeitgenössischer Autoren hinzu (S. Shepard, G. Roth). Nach langer Folge sog. Problemstücke traute sich die Gruppe dann auch an komödiante Stoffe (P. Shaffer - Black Comedy). Als Ausnahmen zu werten waren die Versuche einer Klassiker-Inszenierung (Schiller - Die Verschwörung des Fiesco zu Genua) oder der szenischen Umsetzung eines Hörspiels. Mitglied kann jedeR werden, aber volles ist man erst nach der Beteiligung an mindestens 2 Produktionen. Die letzten Stücke der Theatergruppe waren: a) Brennende Finsternis von Antonio Buero-Vallejo 1996 b) Zwei Einakter - Der Tyrann - Die Unschuldige - Heinrich Mann 1997 c) Der Nackte Wahnsinn (noises off) - Michael Frayn - 1998 d) 8 Frauen - Robert Thomas - 2005 e) Der Kreidegarten - Enid Bagnold - 2007

Theatergruppe am Psychologischen Institut
c/o Jürgen Schmidt
Zähringer Straße 39
69115 Heidelberg
Tel.: 06221/ 161332
E-Mail: juergen.schmidt100@t-online.de