Studentische Gruppen und Initiativen

Aus Das Dschungelbuch
Version vom 17. Februar 2011, 04:33 Uhr von Xeneris (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Eine Hochschule lebt nicht nur von Lehre und Forschung, sondern auch vom vielfältigen Engagement ihrer Studierenden. Im folgenden Kapitel stellen sich neben den …“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Hochschule lebt nicht nur von Lehre und Forschung, sondern auch vom vielfältigen Engagement ihrer Studierenden. Im folgenden Kapitel stellen sich neben den an der Uni aktiven politischen Gruppen der unterschiedlichen Couleur die Gruppen vor, die verschiedene Interessengruppen vertreten oder sich primär mit Belangen des Studiums befassen. Studentische Gruppen, die sich kulturell betätigen - Theatergruppen, Chöre, Debattierclubs oder Studierendenzeitungen - findet ihr im Kapitel "Kultur" (→ Kultur), ebenso religiöse Gruppen (→ Religiöse Gruppen) sowie zahlreiche außeruniversitäre Institutionen und Gruppen, in denen man sich engagieren kann. Weitere Möglichkeiten, sich während des Studiums an der Uni zu engagieren, bieten die Fachschaften (→ Die Fachschaften der Universität auf einen Blick) und die FSK (. → Die Arbeitsbereiche der FSK)

Ein derart breites Angebot, sich einzubringen, findet man nur selten wieder! Auch wer sich während der ersten Semester aufs Studieren gestürzt hat, sollte vielleicht in späteren Semestern noch einmal über diese Möglichkeit nachdenken. Nicht nur inhaltlich bedeutet Engagement an der Hochschule eine Bereicherung. In einer Gruppe eigener Wahl unabhängig vom Studienfach findet man oft leichter persönlichen Anschluss - und damit sozialen Rückhalt, der in der Anonymität einer modernen Hochschule sehr wichtig sein kann, wenn doch nicht alles so läuft, wie man es gerne hätte.

Klassisch ist das Engagement in den politischen Hochschulgruppen, die sich in der Regel an eine politische Partei anlehnen. Die Meinungen über diese Gruppen sind geteilt, die einen sehen in ihnen in erster Linie Kaderschmieden für NachwuchspolitikerInnen, andere heben ihren wertvollen Beitrag zum politischen Engagement in der Gesellschaft hervor. Ihr könnt euch selber eine Meinung bilden, die Treffen stehen - wie auch die der anderen Gruppen - allen Interessierten offen. Oft finden zu Semesterbeginn auch besondere Treffen für NeueinsteigerInnen statt. Andere Gruppen pflegen die internationalen Kontakte, vermitteln Praktikumsplätze oder organisieren Tagungen. In weiteren Gruppen schließen sich Studierende nach Herkunftsländern, Fächern oder zur Vertretung gemeinsamer Interessen zusammen.