Jobvermittlung

Aus Das Dschungelbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als StudentInnen seid ihr beliebte Sklaven für allerlei Gelegenheitsarbeiten, weil ArbeitgeberInnen für StudentInnen in der Regel keine oder nur wenig Sozialversicherungsbeiträge zahlen müssen. Lasst euch bei der Jobsuche nicht verarschen! Es gibt meist mehr Gelegenheits-Jobangebote, als ihr glaubt.

Außerdem hat man auch als 400-Euro-Jobber oder Aushilfe in den Semesterferien Anspruch auf bezahlten Urlaub (ab einem vollen Monat Beschäftigung), Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und Zuschlag für Nacht- und Wochenendarbeit sowie Überstunden (letzteres, sofern eine Stundenzahl im Arbeitsvertrag vereinbart wurde) -- auch, wenn Euch Euer Arbeitgeber etwas anderes erzählen sollte (möglicherweise weiß er es selbst nicht so genau..) !! Siehe auch die entsprechenden Gesetzestexte, einsehbar z.B. in der FSK.

Es existieren folgende Anlaufstellen zur Jobvermittlung:

Beide InfoCenter sind im August geschlossen – Infos gibt’s während dieser Zeit im InfoCafé International - ICI.

Die Bundesagentur für Arbeit ( http://www.arbeitsagentur.de/) hatte neben eigenen Programmen auch mal auf die Vielzahl der Stellen- und Bewerberbörsen im WorlWideWeb verwiesen; bei der Neugestaltung des Internetauftritts ist diese Linkliste leider verlorengegangen. Eine (sicherlich unvollständige) Linksammlung sei stattdessen genannt: die der Stadt Heidelberg http://www.heidelberg.de/, auf "Links" klicken.


Arbeitsagentur
Kaiserstraße 69/71
69115 Heidelberg
Jobvermittlung für Studierende
Sprechzeiten: Öffnungszeiten: Mo 7.30-16 Uhr, Di, Mi, Fr 7.30-12.30 Uhr, Do 7.30-18 Uhr
Telefon: 06221/ 524-443

Jobvermittlung des Studentenwerks
Universitätsplatz 14
D-69117 Heidelberg
InfoCenter in der Triplex-Mensa
Sprechzeiten: Mo - Do 9.00-16.00, Fr 9.00-14.00 Uhr