Heidelberger Selbsthilfebüro

Aus Das Dschungelbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wer schon einmal versucht hat, eine eigene Selbsthilfegruppe oder - initiative zu gründen, weiß wie schwer das ist. Es sind Veranstaltungs- oder Sitzungsräume zu besorgen, Anträge für finanzielle Unterstützung bei Ämtern oder anderen Institutionen zu stellen. Pressearbeit ist zu leisten, wenn das Anliegen weiter bekannt werden soll. Aufreibend ist es auch, erst später zu erfahren, dass es eine Gruppe zu diesem Thema schon gibt und man sich selbst vielleicht zu viel Arbeit gemacht hat.

Unterstützung in diesen Fragen leistet das Heidelberger Selbsthilfebüro, eine Einrichtung der Selbsthilfe- und Patientenberatung Rhein-Neckar gGmbH. Seine Aufgabe ist die Beratung, Förderung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen und Projekten der Selbsthilfe. Das Heidelberger Selbsthilfebüro richtet sich konkret an Hilfesuchende, die bereit sind, sich mit anderen Betroffenen ohne professionelle Anleitung auszutauschen und zu unterstützen.

Selbsthilfe bietet im sozialen und gesundheitlichen Bereich konkrete Lebenshilfe und Erfahrungsaustausch für Menschen an, die auf Grund ihres Gesundheitszustandes, ihrer wirtschaftlichen oder sozialen Situation gegenseitiger Unterstützung bedürfen. Sie nimmt als eine Form gemeinsamen Engagements Betroffener eine wichtige Ergänzungsfunktion zu den bestehenden professionellen Leistungen und Diensten des gesundheitlichen und sozialen Netzes ein.

Die Selbsthilfegruppen arbeiten selbständig und können die Angebote des Heidelberger Selbsthilfebüros nutzen (Internet, andere Medien, Literatur).

Soll eine Selbsthilfegruppe gegründet werden, so unterstützen die Sozialarbeiterinnen Sabine Popp und Marion Duscha die Interessentinnen und Interessenten durch Beratung ebenso wie mit Informationen zu auftauchenden Fragen. Bestehende Selbsthilfegruppen erfahren Unterstützung in Krisensituationen durch Supervision. Durch Fort- und Weiterbildung erhalten sie für ihre Arbeit in der Selbsthilfegruppe die notwendigen Kompetenzen. Selbsthilfegruppen können die Gruppenräume des Heidelberger Selbsthilfebüros für ihre Gruppenarbeit nutzen.

Das Heidelberger Selbsthilfebüro sammelt Adressen, Informationen von Selbsthilfegruppen, -projekten und Initiativen in der Region Heidelberg und gibt diese (natürlich nur im Einverständnis mit der Gruppe) interessierten Bürgerinnen und Bürgern weiter. Es vermittelt auf Wunsch an einer Gruppengründung interessierte Bürgerinnen und Bürger aneinander, vermittelt Informationen und Berichte, die Selbsthilfeaktivitäten betreffen an interessierte Personen und Gruppen und gibt an Ratsuchende Anschriften und Adressen zuständiger Einrichtungen und Anlaufstellen weiter.

Beratung: Das Heidelberger Selbsthilfebüro berät Einzelpersonen, die eine Selbsthilfegruppe gründen wollen, über grundsätzliche Fragen des weiteren Vorgehens (Anzeigen, Gleichgesinnte, Räumlichkeiten,?). Es unterstützt Gruppen und Initiativen, die sich neu gründen, über Fragen der äußeren Organisation, Konzeption, Öffentlichkeitsarbeit, Finanzierung, Zuschüsse, gruppeninternen Problemen.

Kontakt: Das Heidelberger Selbsthilfebüro vermittelt und unterstützt Kontakte von Selbsthilfegruppen untereinander, sowie gemeinsame Projekte und Aktionen. Es stellt, falls gewünscht, Kontakt zu Institutionen und Verbänden her und hilft, Fachleute für spezielle Themenkreise zu finden. Es hält außerdem Kontakt zu anderen Beratungsstellen und vermittelt Unterstützungsangebote (Räume, Büromitbenutzung, ...). Selbstverständlich werden alle Informationen vertraulich behandelt. Telefonnummern und Adressen werden nur auf ausdrücklichen Wunsch der Betroffenen weitergegeben.

Das Heidelberger Selbsthilfebüro unterstützt und fördert alle Aktivitäten im Bereich der gesundheitlichen und sozialen Selbsthilfe. Es organisiert Fortbildungen und Foren zu bestimmten Selbsthilfethemen sowie alle zwei Jahre stattfindende öffentlichkeitswirksame Selbsthilfetage.

Regionale Arbeitsgemeinschaft der Selbsthilfegruppen: Die Selbsthilfegruppen, -initiativen und -projekte, die in Heidelberg und im Rhein-Neckar-Kreis tätig sind, haben sich zu einer Regionalen Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen Heidelberg / Rhein-Neckar zusammengeschlossen. Ziel dieser Arbeitsgemeinschaft ist es, gleichartige Probleme verschiedener Selbsthilfegruppen, -initiativen und -projekte zusammenzufassen und Interessen der Gruppen zu formulieren und zu vertreten. Außerdem soll der Gedanke der Selbsthilfe einer breiten Öffentlichkeit dargestellt werden. Die Arbeitsgemeinschaft ist ein freiwilliger Zusammenschluss, der offen ist für alle Selbsthilfegruppen und –initiativen. Sie trifft sich im Heidelberger Selbsthilfebüro, das das Bürgerschaftliche Engagement in der Selbsthilfe durch die Geschäftsführung der Regionalen Arbeitsgemeinschaft fördert.

Heidelberger Selbsthilfebüro Informations- und Unterstützungsstelle für Selbsthilfegruppen, -initiativen, -projekte in Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis Alte Eppelheimer Str. 38 (im Hinterhof, 1. Stock) 69115 Heidelberg 06221 / 18 42 90 06221 / 16 13 31 info@selbsthilfe-heidelberg.de http://www.selbsthilfe-heidelberg.de/ Mo und Mi: 10-13 Uhr, Di 14-16 Uhr, Mi 10-13 Uhr, Do: 14-18 Uhr

Heidelberger Selbsthilfebüro
Alte Eppelheimer Str. 38 (im Hinterhof, 1. Stock)
69115 Heidelberg
Informations- und Unterstützungsstelle für Selbsthilfegruppen, -initiativen, -projekte in Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis
Sprechzeiten: Mo und Mi: 10-13 Uhr, Di 14-16 Uhr, Mi 10-13 Uhr, Do: 14-18 Uhr
Telefon: 06221 / 18 42 90
Email: info@selbsthilfe-heidelberg.de
WWW: http://www.selbsthilfe-heidelberg.de/