Geschichte: Abschaffung der Studiengebühren

Aus Das Dschungelbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am 21. Dezember 2011 wurde per Landtagsbeschluss die Studiengebühren in Baden-Württemberg abgeschafft. Es war ein freudiger Tag für die Studierenden im Ländle. Dem vorausgegangen war ein Regierungswechsel von CDU hin zu Grün-Schwarz in Baden-Württemberg sowie ein bundesweiter Bildungsstreik mit über 200.000 Studierenden auf der Straße. Auch ein Heidelberg war eine Hochburg des Bildungsstreiks mit etwa 10.000 Studierenden und Schüler*innen auf der Straße. In Gefolge dieser Proteste waren bereits in vielen anderen Bundesländern die Studiengebühren abgeschafft worden. Als letztes Land, dass die Studiengebühren abschafft folgte im April 2013 Bayern.