Bibliotheken

Aus Das Dschungelbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es ist jedes Semester dasselbe Lied: Kaum hat das Seminar, die Übung oder was auch immer begonnen, werden die anwesenden Studierenden mit Literaturangaben förmlich bombardiert. Entweder wird eine Literaturliste vom Umfang eines mittelgroßen Kataloges ausgeteilt, oder die erste halbe Stunde lang Namen, Titel und Erscheinungsjahre diktiert. Auch in späteren Sitzungen fällt nicht selten der Satz: "Das Buch ist grundlegend, das müssen Sie gelesen haben!" Wer solche oder ähnliche Ermahnungen in mehreren Veranstaltungen zu hören bekommt, steht dann vor der bangen Frage: Was tun? Und nicht selten wird der Fehler gemacht, jedes Buch, das angeblich wichtig ist, zu kaufen. Allerdings nur so lange, bis das Bücherregal voll und der Geldbeutel leer ist. Dabei gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, ohne größere Ausgaben Bücher auszuleihen, auch solche, die nicht für das Fachstudium sind; Allein die Universitätsbibliothek und die Institute haben gemeinsam einen Bestand von rund 6 Mio. Büchern, 15.000 laufenden Zeitschriften sowie einen rasch wachsenden Bestand.